AW LOGO

News / 22. April 2021

Neuer Honda HR-V: Cooler Teilzeit-Stromer

Nach CR-V und Jazz erhält nun auch der neue HR-V den innovativen Honda e:HEV Hybridantrieb. Dabei versorgt der Verbrenner die E-Motoren mit Strom und treibt die Räder normalerweise nicht direkt an.

Honda setzt weiter auf spezielles Design. Nach dem Elektromini Honda e ist auch der neue HR-V ein cooler Hingucker mit bulliger Front und schnittigem Heck. Auf den ersten Blick meint man, der kompakte City-SUV sei ein Coupé. Doch bei genauerem Hinschauen sind Türspalt und -Griff zu erkennen.

Stylisch auch das Interieur: Vorne fallen die minimalistisch gestalteten, L-förmigen Lüftungsdüsen auf, die ganz aussen an der Armaturentafel angebracht sind. Und sie sehen nicht nur toll aus. Denn anstatt den Luftstrom direkt auf die Fahrzeuginsassen zu lenken, führen sie ihn an den Seitenfenstern und der Frontscheibe entlang in Richtung Dach, um neben und über den Insassen Luftverwirbelungen zu erzeugen. Dies sorgt für ein angenehmes Klima im Fahrzeuginneren.

Obwohl die Fahrzeugabmessungen denen des Vorgängermodells entsprechen, bietet der neue HR-V mehr Bein- und Schulterfreiheit. Neben der um 35 mm gewachsenen Beinfreiheit hinten ist auch die Rückenlehne nun um zwei Grad stärker geneigt als in der letzten Generation des HR-V. Auch die vielseitigen Honda Magic Seats, die sich je nach Transportanforderungen flach umklappen oder aufstellen lassen, sind an Bord.

So lassen sich zum Beispiel zwei 26-Zoll-Mountainbikes für Erwachsene (mit abmontierten Vorderrädern) aufrecht verstauen. Den Komfort beim Be- und Entladen steigert ausserdem die freihändig bedienbare Heckklappe mit automatischer Schliessfunktion, die im Vergleich zu anderen Systemen einen grösseren Funktionsumfang bietet: Der Smart Key Sensor erkennt, wenn der Schlüssel vom Fahrzeug entfernt wird und veranlasst das Schliessen der Heckklappe.

Der neue Honda HR-V ist ausschliesslich als Hybrid erhältlich. Die Antriebseinheit besteht aus einem 1,5-Liter-Benziner und zwei Elektromotoren mit einer Systemleistung von 131 PS. Das Spezielle dabei ist, dass der Verbrenner die Räder normalerweise nicht direkt antreibt. Der 4-Zylinder versorgt den einen E-Motor (Generator) mit Energie, der den daraus produzierten Strom an das zweite E-Aggregat liefert und dieses die Räder antreibt. Der Vorteil dabei ist, dass der Verbrenner stets im effizientesten Drehzahlbereich läuft und somit der Verbrauch sinkt.

Wir sind gespannt, wie sich der neue Honda HR-V fährt und wieviel er verbraucht. Schweizer Verkaufsstart ist Ende 2021, Preisangaben gibt es noch keine. (mb)

www.honda.ch


Meistgelesen

Studie: Tägliches Aufladen von E-Autos stört Europäer

News / 15. Juli 2024

Studie: Tägliches Aufladen von E-Autos stört Europäer

Lotus Emeya: Elektrische Kampfansage!

News / 15. Juli 2024

Lotus Emeya: Elektrische Kampfansage!

Ford Capri: Comeback als Elektro-Crossover

News / 12. Juli 2024

Ford Capri: Comeback als Elektro-Crossover

Der neue BMW M5 wird zum Plug-in-Hybrid

News / 12. Juli 2024

Der neue BMW M5 wird zum Plug-in-Hybrid

ABONNIEREN SIE UNSEREN Newsletter UND BLEIBEN SIE STETS INFORMIERT

Jetzt anmelden!

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK