AW LOGO

News / 05. März 2021

Der Allrounder unter den Elektro-Sportwagen

Mit einer virtuellen Weltpremiere hat Porsche den Taycan Cross Turismo der Öffentlichkeit präsentiert. Der Sportwagenhersteller erweitert mit dieser vielseitigen Modellversion das Produktportfolio seiner ersten vollelektrischen Sportwagen-Modellreihe.

Der Porsche Taycan Cross Turismo (Länge/Breite/Höhe: 4.974/1.964/1.409 bzw. 1.412 mm beim Turbo) schickt sich an die Vorzüge des bisher bekannten Taycan - also umwerfende Performance, allem voran, mit mehr Allroundertum verbinden zu wollen. Heißt: Während die 800 Volt-Architektur samt der bis zu 625 PS starken Motoren quasi 1:1 übernommen wurde, sorgen 47 Millimeter mehr Kopffreiheit für die Passagiere und bis zu 1.212 Liter Ladevolumen für das entscheidende bisschen mehr Alltagsnutzen. Auch die Kofferraum-Öffnung fällt mit 776 Millimetern wesentlich breiter und mit 538 Millimetern deutlich höher aus als bei der Limousine (445 beziehungsweise 325 Millimeter). Insgesamt fasst der hintere Kofferraum abhängig von der Ausstattung bis zu 446 Liter (Limousine: 407 Liter). Mit umgeklappten Rücksitzlehnen (teilbar im Verhältnis 60:40) sind es die erwähnten 1.212 Liter. Hinzu kommt noch das vordere Abteil mit 84 Litern.

Und ja, auch ein kleines bisschen geländegängiger soll der Cross Turismo sein: Alle vier Modelle - dazu später mehr - verfügen also serienmäßig über ein Luftfederfahrwerk, das für bis zu 30 mm mehr Bodenfreiheit als bei der Limousine sorgt. Zudem immer mit an Bord ist die sogenannte Smart-Lift-Funktion. Damit kann der Kunde einfach festlegen, dass das Fahrzeugniveau an bestimmten wiederkehrenden Stellen wie Fahrbahnschwellen oder Garagenauffahrten automatisch angehoben werden soll. Ein Druck auf die Fahrwerktaste genügt, um solche Positionen zu speichern. Auch bei Fahrten auf der Autobahn kann die Smart-Lift-Funktion aktiv das Fahrzeugniveau auf den bestmöglichen Kompromiss zwischen Effizienz und Fahrkomfort einstellen. Ob sich der geneigte Cross Turismo-Käufer übrigens für das optionale "Offroad-Design-Paket" entscheidet, hat sodann keinen Einfluss auf die maximale Bodenfreiheit des Autos. Die ist da wie dort gleich. Einzig die Standardeinstellung ist mit Offroad-Paket um einen Zentimeter höher. So und so stellt Porsche aber auch selbst fest, dass der Cross Turismo freilich kein "Hardcore-Offroader" ist und auch nie als solcher gedacht war.

Dass er trotzdem etwas hemdsärmeliger aussieht, besorgen neben Radlaufblenden, eigenständige Bug- und Heckunterteile sowie die Seitenschweller. Für das erwähnte Offroad-Design-Paket kommen hier noch spezielle Flaps an den Ecken der Stoßfänger vorne und hinten sowie an den Enden der Schweller hinzu. Diese sollen vor Steinschlägen schützen - vor allem aber cool aussehen.

Die Motorisierungen
Gleich zum Verkaufssstart wird der Porsche Taycan Cross Turismo in vier Versionen angeboten, die allesamt mit einem 94,4 kWh-Akku daherkommen:

Den Taycan 4 Cross Turismo mit 280 kW (380 PS), Overboost-Leistung bei Launch Control 350 kW (476 PS), Beschleunigung 0-100 km/h in 5,1 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 220 km/h, Stromverbrauch (WLTP, kombiniert) 26,4 – 22,4 kWh/100 km, Reichweite (WLTP) 389 – 456 km

Den Taycan 4S Cross Turismo mit 360 kW (490 PS), Overboost-Leistung bei Launch Control 420 kW (571 PS), Beschleunigung 0-100 km/h in 4,1 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 240 km/h, Stromverbrauch (WLTP, kombiniert) 26,4 – 22,6 kWh/100 km, Reichweite (WLTP) 388 – 452 km

Den Taycan Turbo Cross Turismo mit 460 kW (625 PS), Overboost-Leistung bei Launch Control 500 kW (680 PS), Beschleunigung 0-100 km/h in 3,3 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 250 km/h, Stromverbrauch (WLTP, kombiniert) 25,9 – 22,6 kWh/100 km, Reichweite (WLTP) 395 – 452 km

Den Taycan Turbo S Cross Turismo mit 460 kW (625 PS), Overboost-Leistung bei Launch Control 560 kW (761 PS), Beschleunigung 0-100 km/h in 2,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 250 km/h, Stromverbrauch (WLTP, kombiniert) 26,4 – 24,4 kWh/100 km, Reichweite (WLTP) 388 – 419 km.

Der Taycan Cross Turismo rollt in den Monaten Mai und Juni zu den Schweizer Händlern. Die Preise in der Schweiz starten bei CHF 112'600 inklusive Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung für den Taycan 4 Cross Turismo. Der Taycan 4S Cross Turismo ist ab CHF 135'600, der Taycan Turbo Cross Turismo ab CHF 186'700 und der Taycan Turbo S Cross Turismo ab CHF 227'000 erhältlich. Schweizer Kunden profitieren von einer Garantieverlängerung (2 + 2) sowie von den Inhalten des Porsche Swiss Package. (red/ml)

Meistgelesen

BYD startet noch 2022 flächendeckend in Europa

News / 12. August 2022

BYD startet noch 2022 flächendeckend in Europa

Der Polestar 6 geht in Serie

News / 16. August 2022

Der Polestar 6 geht in Serie

Neuer Nürburgring-Rekord für Elektroautos

News / 12. August 2022

Neuer Nürburgring-Rekord für Elektroautos

ID. Treffen geht in Runde 2

News / 17. August 2022

ID. Treffen geht in Runde 2

ABONNIEREN SIE UNSEREN Newsletter UND BLEIBEN SIE STETS INFORMIERT

Jetzt anmelden!

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK