AW LOGO

News / 09. Mai 2022

Energie 360° beteiligt sich an zwei innovativen Elektromobilitäts-Start-ups

Der Smart Energy Innovationsfonds von Energie 360° fördert Start-ups, welche die nachhaltige Energiezukunft vorantreiben. Neu beteiligt sich der Fonds am Münchner Start-up ChargeX GmbH, das intelligente Mehrfachsteckdosen für Elektroautos produ-ziert, sowie am Wiener Start-up Ubiq, welches das Vermieten von Elektrofahrzeugen mithilfe künstlicher Intelligenz effizienter und wirtschaftlicher macht.

Energie 360° verfolgt konsequent das Ziel, ihre Kundinnen und Kunden bis 2040 mit 100% erneuerbarer Energie zu versorgen. Darum fördert Energie 360° schon heute die ökologi-sche Mobilität. Der Smart Energy Innovationsfonds beteiligt sich an «Early Stage»-Start-ups im Energiesektor, um die Energiewende zu beschleunigen. Neu investiert der Fonds ins Münchner Start-up ChargeX sowie ins Wiener Start-up Ubiq.

ChargeX produziert intelligente Mehrfachsteckdosen für Elektroautos, die das Laden vieler Autos an einem Ort einfach und effizient ermöglicht. Durch das innovative Montagekonzept gelingt die Installation der Mehrfachsteckdose für Elektroautos in kurzer Zeit und spart Instal-lationsaufwand sowie -kosten. Aus einem Stromanschluss werden so bis zu zehn Lade-punkte. Zudem ermöglicht die intelligente Phasenverteilung ein optimiertes Laden von Elekt-roautos und Plug-in-Hybriden an einem Ladesystem. ChargeX produziert in München und strebt 2022 an, eine nachhaltige Lieferkette sowie eine möglichst emissionsfreie Produktion sicherzustellen.

Ein bekanntes Hindernis beim Umstieg auf ein Elektroauto ist die sogenannte Reichweiten-angst. Gerade bei Sharing-Mobility-Angeboten ist es denkbar ungünstig, wenn ein E-Auto re-serviert ist, die Batterieladung aber nicht für die geplante Fahrt genügt. Das Wiener Start-up Ubiq knüpft genau dort an. Die Software-Lösung von Ubiq macht das Vermieten von Elektro-fahrzeugen effizienter und gleichzeitig viel profitabler. Mit Hilfe künstlicher Intelligenz bekom-men Sharing-Dienste präzise Voraussagen, wo und wann eine hohe Auslastung zu erwarten ist. Ubiq animiert Nutzerinnen und Nutzer dazu, Fahrzeuge an einen Ort zu bewegen, wo eine grosse Nachfrage besteht. Dadurch sind einerseits immer genügend Elektroautos bereit und andererseits verfügen die Autos jeweils über einen ausreichend hohen Ladestand.

Ruth Happersberger, Vorsitzende des Smart Energy Innovationsfonds: «Mit unseren Investi-tionen in ChargeX und Ubiq unterstützen wir zwei junge Start-ups, deren Lösungen den Mo-bilitätssektor mit einfachen und zukunftsgerichteten Angeboten bereichern und nachhaltige Beiträge in der Sharing Economy liefern. Gemeinsam mit den Gründern der beiden Start-ups treiben wir Innovation in der Mobilität voran und leisten damit einen Beitrag zur fossilfreien Mobilität – darauf freuen wir uns sehr.» (pd/ml)



www.energie360.ch


Meistgelesen

Neuer Peugeot E-5008: Elektro-SUV mit Van-Qualitäten

News / 09. Juli 2024

Neuer Peugeot E-5008: Elektro-SUV mit Van-Qualitäten

Mercedes-Benz eCampus: Neues Kompetenzzentrum für den Elektroantrieb

News / 09. Juli 2024

Mercedes-Benz eCampus: Neues Kompetenzzentrum für den Elektroantrieb

Fünf Tipps für den Roadtrip im E-Auto

News / 09. Juli 2024

Fünf Tipps für den Roadtrip im E-Auto

Rimac wird 15!

News / 10. Juli 2024

Rimac wird 15!

ABONNIEREN SIE UNSEREN Newsletter UND BLEIBEN SIE STETS INFORMIERT

Jetzt anmelden!

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK