AW LOGO

News / 27. April 2022

Wechsel in der Geschäftsführung bei Polestar in Europa

Willem Baudewijns wird neuer Managing Director von Polestar Deutschland – Alexander Lutz wechselt in einen neuen Launch Markt.

Im Zuge des anhaltenden Wachstums und der Expansion der schwedischen Elektromarke Polestar organisiert sich die Geschäftsführung von Polestar in Europa neu, um sowohl neue als auch bestehende Märkte und Teams optimal aufzustellen.

Alexander Lutz, derzeit Managing Director von Polestar Deutschland, wird zukünftig als Geschäftsführer einen der neuen Launch Märkte für Polestar leiten. Die Verantwortung für Deutschland übernimmt Willem Baudewijns. Er wird zudem weiterhin Geschäftsführer von Polestar Niederlande bleiben und trägt fortan die Verantwortung für zwei Märkte. Beide Landesgesellschaften der schwedischen Automobil-Premiummarke bleiben eigenständige Unternehmen. Die Neubesetzungen treten ab dem 2. Mai 2022 in Kraft.

«Alexander Lutz war massgeblich an der Etablierung von Polestar in Deutschland beteiligt und hat das Unternehmen in eine fantastische Position gebracht, um das Wachstum und den Erfolg fortzusetzen. Seine frühere berufliche Erfahrung in Kombination mit seiner Expertise bei der Einführung der Marke Polestar in Deutschland machen ihn zur idealen Besetzung für die Erschliessung neuer Märkte», bedankt sich Scott Dicken, Commercial Operations Europe sich bei Polestar Alexander Lutz.

Willem Baudewijns tritt Anfang Mai seine Nachfolge an, der den Posten zusätzlich zu seiner bisherigen Rolle als Leitung der Landesgesellschaft in den Niederlanden bekleiden wird. Baudewijns hat jahrzehntelange Erfahrung in der Autoindustrie und war wie auch Alexander Lutz seit der Etablierung der Marke in den einzelnen Launch Märkten für das Unternehmen lokal als Geschäftsführer aktiv. Für den neuen Deutschland-Chef ist Köln nicht gänzlich unbekannt. Er verbrachte in einer vorherigen Position für einen namenhaften Autohersteller mehrere Jahre in der Rheinregion.

«Für mich ist das eine sehr spannende Herausforderung. Deutschland und die Niederlande gehören von Anfang an zu den wichtigsten Schlüsselmärkten für Polestar ebenso für die Elektrifizierung in Europa», ergänzt Willem Baudewijns. Er freue sich auf die Zusammenarbeit mit dem deutschen Team und den deutschen Polestar Partnern. «Beide Länder können gemeinsam von einander lernen, und uns als Unternehmen voranbringen, um den Wandel hin zur nachhaltigen Mobilität weiter zu forcieren.» (pd/ir)

www.polestar.com
 


Meistgelesen

Enterprise Rent-A-Car Switzerland setzt auf Vollhybridmodelle von Honda

News / 11. Juni 2024

Enterprise Rent-A-Car Switzerland setzt auf Vollhybridmodelle von Honda

Die Schweiz ist bereit für das Recycling von Elektroauto-Akkus

News / 17. Juni 2024

Die Schweiz ist bereit für das Recycling von Elektroauto-Akkus

ABONNIEREN SIE UNSEREN Newsletter UND BLEIBEN SIE STETS INFORMIERT

Jetzt anmelden!

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK