AW LOGO

News / 07. Dezember 2021

Grosskonzerne beschleunigen Einführung von Elektroautos

An der Global Fleet Conference 2021 stellten HP, SAP und ABB ihre Pläne vor, wann und wie sie auf Elektrofahrzeuge und nachhaltige Mobilitätslösungen umsteigen wollen.

Führungskräfte von HP, SAP und ABB haben auf der von Fleet Europe durchgeführten Global Fleet-Konferenz ihre Ziele und  Zeitpläne zur Beschleunigung der Einführung von Elektrofahrzeugen erläutert. 

 

10’000 Elektrofahrzeuge bei ABB bis 2030
Ricardo Koevoet, Procurement Category Team Leader Fleet Global bei ABB, sagte, das Unternehmen habe einen Fahrplan, um seine 10’000 Fahrzeuge in 62 Ländern bis 2030 zu elektrifizieren, aber die Herausforderungen seien gross. Er betonte diesbezüglich den Unterschied in der Infrastruktur zwischen Ländern wie den Niederlanden, wo es mehr als 80’000 öffentliche Ladestationen gibt und wo ABB 2014 sein erstes Elektroauto eingeführt hat, und anderen Märkten, die noch keine aussagekräftigen Ladenetzwerke installiert haben.

"Wir sollten die Installation von Ladestationen beschleunigen, um die Einführung von E-Fahrzeugen in unserer Flotte zu erleichtern, und wir sollten diese Ladestationen miteinander verbinden, um alle Ladekarten, die zum Aufladen der Fahrzeuge benötigt werden, loszuwerden", sagte Koevoet.

 

HPs EV-Zeitplan
Diese lokalen Unterschiede haben HP dazu veranlasst, unterschiedliche Fristen für die Dekarbonisierung seiner 4600 Fahrzeuge zu setzen, die sich gleichmässig auf Amerika und Europa verteilen, so Marcella Berta Mauri, Global Fleet Strategist, HP Inc. "Unsere grösste Nachhaltigkeitsverpflichtung ist eine 25-prozentige CO2-Reduzierung bis 2025, und wir haben das Ziel, bis 2030 unsere gesamte Flotte zu elektrifizieren", sagte sie. Dazu müssen jedoch in den USA in den Jahren bis 2024 jährlich 30 % mehr Ladestationen für Elektrofahrzeuge installiert werden, und in Europa muss das Schnellladenetz bis 2024 verdoppelt werden.

HP prognostiziert, dass die Gesamtbetriebskosten von Elektrofahrzeugen und Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor zwischen 2023 und 2025 gleich sein werden. Das Technologieunternehmen hat Ende letzten Jahres mit der Erprobung von Elektrofahrzeugen in den Niederlanden und Belgien begonnen. Mittlerweile sind 35 % der Flotte in diesen Märkten jetzt batteriebetrieben. Nächstes Jahr werden Kanada, Frankreich und Spanien in das HP-EV-Programm aufgenommen, gefolgt von den USA und dem Rest der Welt im Geschäftsjahr 2023-24. «Das lokale Management hat unsere EV-Pilotprojekte sehr unterstützt, und die Fahrer sind begeistert, Teil unserer Nachhaltigkeitsstrategie zu sein», so Mauri.

 

SAP: Mobilitätslösungen nachhaltiger als E-Fahrzeuge
Laut dem Softwarespezialisten SAP, der sich nicht nur zum Ziel gesetzt hat, bereits 2023 klimaneutral zu sein, sondern sich auch verpflichtet hat, seine CO2-Emissionen jährlich als nicht-finanziellen KPI in seinen Ergebnissen auszuweisen, sind Elektrofahrzeuge jedoch nicht die einzige grüne Lösung.

"Wir wollen unseren Mitarbeitern nachhaltige, innovative und flexible Mobilitätslösungen anbieten", sagt Steffen Krautwasser, Leiter des globalen Fuhrparks bei SAP. Elektroautos erfüllen diese Kriterien bis zu einem gewissen Grad, aber Mobilitätsdienste, die Züge, Taxis und gemeinsam genutzte Verkehrsmittel kombinieren, sind innovativer und flexibler, fügte er hinzu.

Aus diesem Grund wurde im vergangenen Jahr in Deutschland ein Versuch mit flexibler Mobilität gestartet, der möglicherweise als alternative Option für die 27’000 SAP-Fahrer eingeführt werden könnte. Ab dem 1. Januar 2025 werden sie in ihren Auswahllisten nur noch Elektro- und Wasserstoff-Brennstoffzellenfahrzeuge finden, obwohl dieser schnelle Übergang zum emissionsfreien Fahren nicht ohne Schwierigkeiten sein wird.

"Man kann ein Land nicht mit einem anderen vergleichen - man muss die lokale Ladeinfrastruktur kennen. Aber ich bin ziemlich optimistisch. In Indien und einigen südamerikanischen Ländern ist es eine wirklich grosse Herausforderung, aber wir sollten es versuchen, anstatt zu sagen, dass es nicht möglich ist, denn es wird möglich sein", sagte Krautwasser. (rk)

 

www.fleeteurope.com

 

Meistgelesen

BYD startet noch 2022 flächendeckend in Europa

News / 12. August 2022

BYD startet noch 2022 flächendeckend in Europa

Der Polestar 6 geht in Serie

News / 16. August 2022

Der Polestar 6 geht in Serie

Neuer Nürburgring-Rekord für Elektroautos

News / 12. August 2022

Neuer Nürburgring-Rekord für Elektroautos

ID. Treffen geht in Runde 2

News / 17. August 2022

ID. Treffen geht in Runde 2

ABONNIEREN SIE UNSEREN Newsletter UND BLEIBEN SIE STETS INFORMIERT

Jetzt anmelden!

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK