AW LOGO

News / 15. Oktober 2021

VW ID.3: Mit einer Batterieladung über 15 Alpenpässe

Hypermiler Felix Egolf startete von Cham im Kanton Zug zu einem speziellen Rekordversuch: 15 Alpenpässe mit einer Batterieladung.  Am Ende der Route hatte er insgesamt 13’000 Höhenmeter und 602 Kilometer zurückgelegt.

Felix Egolf hat bereits im Juni 2020 das erste ID.3 Modell mit der 58 kWh starken Batterie und einer theoretischen Reichweite von 420 Kilometern vom Volkswagen Werk in die Schweiz gefahren. Dabei stellte er seinen ersten Reichweitenrekord mit einem ID.3 auf. Denn die Strecke von Zwickau (D) nach Schaffhausen betrug 531 Kilometer, und das Fahrer-Auto-Gespann legte diese ohne Nachladen zurück. Das waren 26% mehr als die WLTP-Reichweitenangabe.

Inzwischen gibt es für den ID.3 eine noch leistungsstärkere Batterie, mit 77 kWh, die nach dem realitätsnahen WLTP-Messverfahren offiziell für 539 Kilometer reichen. Felix Egolf, einer der bekanntesten Hypermiler in Europa, stellte sich der Aufgabe, auch mit diesem Modell das Maximum an Reichweite zu erzielen und dabei mit möglichst wenig Verbrauch weit zu fahren.

Doch dieses Mal war es nicht das Ziel, im Flachen so viele Kilometer wie möglich zu fahren. Beim neuen Rekordversuch wollte der ehemalige Linienpilot der Swiss die höchsten Schweizer Pässe bezwingen. Er stellte eine Route zusammen, die 15 Schweizer Pässe umfasst und über 600 Kilometer führt. Alle wichtigen Alpenpässe der Innerschweiz waren mit dabei. Von Gotthard über Grimsel, Lukmanier, Simplon, Oberalp und Furka bis zum Nufenen – mit 2480 Metern Höhe der höchste Pass auf der Route.

Nach 13 Stunden Fahrt erreichte er nach Absolvierung von über 13’000 Höhenmetern und 0 Kilometern Restreichweite auf dem Ladestanddisplay wieder den Ausgangspunkt in Cham, wo bereits der Notar wartete und die Unversehrtheit des Siegels auf der Ladeklappe bestätigte. Ermöglicht wird ein solcher Rekord durch die Wirkungsweise des E-Motors, der wie ein Generator funktioniert und die Batterie mit zurückgewonnenem Strom speist. Durch die sogenannte Rekuperation fliessen auf 100 Kilometern Passfahrt talwärts rund 8 kWh zurück in die Akkus. Das Einstiegsmodell des ID.3 mit bis zu 330 Kilometern Reichweite (WLTP) gibt es bereits für CHF 35’950.–.


Meistgelesen

Enterprise Rent-A-Car Switzerland setzt auf Vollhybridmodelle von Honda

News / 11. Juni 2024

Enterprise Rent-A-Car Switzerland setzt auf Vollhybridmodelle von Honda

Die Schweiz ist bereit für das Recycling von Elektroauto-Akkus

News / 17. Juni 2024

Die Schweiz ist bereit für das Recycling von Elektroauto-Akkus

ABONNIEREN SIE UNSEREN Newsletter UND BLEIBEN SIE STETS INFORMIERT

Jetzt anmelden!

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK