AW LOGO

News / 12. Mai 2021

Goodyear gibt Einblicke in die Reifenentwicklung für leistungsstarke Elektroautos

Die schlagzeilenträchtigen Leistungsdaten der jüngsten Elektroauto-Neueinführungen haben gezeigt, dass der Übergang zur Elektrifizierung nicht nur die Emissionen eliminiert, sondern auch die Messlatte in Bezug auf schiere Beschleunigung und spontan anliegendes Drehmoment höher legt.

Die jüngsten Markteinführungen von Supersportwagen führender Hersteller wie Audi und Porsche haben die Liste der Elektroautos erweitert, die ähnlich schnell auf 100 km/h beschleunigen wie viele traditionelle Supersportwagen. Für Goodyear hat dies spannende neue Herausforderungen für Reifendesign und -entwicklung mit sich gebracht. Die Herausforderung für Goodyear besteht darin, Reifen zu entwickeln, die das immense Drehmoment eines Elektrofahrzeugs (EV)  auf die Strassen bringen können und gleichzeitig den Komfort, die Langlebigkeit und den geringen Rollwiderstand bieten, die in diesem Premium-Luxussegment des Fahrzeugmarkts unerlässlich sind.

Premium-Marken wählen Goodyear für die Erstausrüstung ihrer leistungsstarken Elektrolimousinen
Der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5 wird in der Erstausrüstung auf aufregenden Elektrolimousinen wie dem Audi e-tron GT eingesetzt und hat sich bereits einen Namen als Reifen für Elektrofahrzeuge gemacht. Viertürige Limousinen wie die RS-Version des e-tron GT leisten mehr als 600 PS und beschleunigen ihre Insassen in nur 3,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Leistungsdaten dieser Autos sind beeindruckend, und so benötigen sie auch einen entsprechenden Ultra-High-Performance-Reifen.

Der Eagle F1 Asymmetric 5 von Goodyear ist ein Ultra-High-Performance-Reifen, der für Sport- und Performance-Fahrzeuge aller Klassen entwickelt wurde. Während der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5 bereits ein beliebter Reifen für Performance-Fahrzeuge mit herkömmlichen Motoren ist, wurde er kürzlich von führenden Herstellern für ihre Flaggschiffe unter den elektrischen Limousinen ausgewählt. Dies erforderte von Goodyear die Entwicklung spezifischer Technologien, um die Leistung, das Handling, den Komfort und die Langstreckentauglichkeit von Premium-Elektro-Superlimousinen zu optimieren.

Für die Fahrzeughersteller entwickelte Goodyear den Eagle F1 Asymmetric 5 in den Grössen 17" bis 21". Die Hälfte dieser Grössen in der Erstausrüstung hat eine A-Klassifizierung für den Rollwiderstand, was die Batteriereichweite unterstützt. Ausserdem hat Goodyear seine RunOnFlat-Technologie als Option für Erstausrüster entwickelt, die auf ein Reserverad oder Reifenreparatursätze verzichten wollen. Das bedeutet, dass mehr Platz für die Batterien zur Verfügung steht, was Reichweite und Leistung erhöht. Als Audi sich für Goodyear für den kürzlich auf den Markt gebrachten Audi e-tron GT quattro und RS e-tron GT entschied, optimierte Goodyear die Performance, indem es die Bewegung im Reifenprofil reduzierte, was zu einer präzisen Lenkung und einem höheren Gripniveau führte.

Da sich auch Porsche bei seiner leistungsstarken Elektrolimousine für Goodyear entschieden hat, ist klar, dass Goodyear bei der Entwicklung von Reifen, die Performance und Effizienz in sich vereinigen, an vorderster Stelle steht. Laurent Colantonio, Goodyears Regional Technology Director für Consumer Tires in EMEA, erläutert die Herausforderungen bei der Abstimmung von Reifen für leistungsstarke Elektroautos: „Die Reifen müssen in der Lage sein, mit dem sofortigen Drehmoment und dem zusätzlichen Fahrzeuggewicht fertig zu werden. Ausserdem müssen sie helfen, die Reichweite zwischen den Ladevorgängen zu erhöhen und die Strassengeräusche zu reduzieren, die bei einem leisen Elektrofahrzeug stärker wahrnehmbar sind. "Wenn wir einen Reifen für ein Elektroauto entwickeln, gibt es bestimmte Bereiche, auf die wir uns konzentrieren müssen.

Wir können die die Lauffläche so entwickeln, dass eine grössere Aufstandsfläche entsteht. Der Reifen kann dann besser mit hohen Drehmomenten umgehen und gleichzeitig eine hohe Leistung bei Nässe beibehalten. Unsere Arbeit am Laufflächendesign verhindert auch, dass Schallwellen in die Rillen eindringen, was die Geräuschentwicklung reduziert. Wir können auch Form der Karkasse optimieren, um zusätzliches Gewicht zu tragen, und die Laufflächenmischung modifizieren, um die Batteriereichweite des Fahrzeugs zu erhöhen und gleichzeitig hohe Drehmomente zu bewältigen."

Elektrisierende Leistung auf der Strasse und auf der Rennstrecke
Aufgrund seines Know-hows im Bereich Elektrofahrzeuge und Motorsport war Goodyear die erste Wahl als exklusiver Reifenlieferant und Gründungspartner von PURE ETCR, der weltweit ersten rein elektrisch betriebenen Tourenwagenserie mit mehreren Marken. Goodyear hat für PURE ETCR einen einzigartigen Rennreifen mit Profil entwickelt, der viele Technologien mit dem Eagle F1 SuperSport-Strassenreifen teilt, aber für die maximale Leistung der 500 kW (670 PS) starken PURE ETCR-Rennwagen optimiert wurde. Der Rennreifen verfügt über die gleiche PowerShoulder-Technology des Strassenreifens, die durch das massive, geschlossene Aussenprofil das Kurvenverhalten verbessert, während die superstabile Seitenwandkonstruktion der High Force Construction-Technology zu einem besseren Handling und Fahrstabilität führt. „Diese Entwicklung der Eagle F1 SuperSport Serie für Rennwagen und des Eagle F1 Asymmetric 5 für Superlimousinen zeigt, dass Goodyear bei der Entwicklung von Reifen für die extremsten Elektrofahrzeuge das Tempo vorgibt", so Colantonio abschliessend. (pd/ml)


www.goodyear.ch

 


Meistgelesen

Studie: Tägliches Aufladen von E-Autos stört Europäer

News / 15. Juli 2024

Studie: Tägliches Aufladen von E-Autos stört Europäer

Lotus Emeya: Elektrische Kampfansage!

News / 15. Juli 2024

Lotus Emeya: Elektrische Kampfansage!

Ford Capri: Comeback als Elektro-Crossover

News / 12. Juli 2024

Ford Capri: Comeback als Elektro-Crossover

Der neue BMW M5 wird zum Plug-in-Hybrid

News / 12. Juli 2024

Der neue BMW M5 wird zum Plug-in-Hybrid

ABONNIEREN SIE UNSEREN Newsletter UND BLEIBEN SIE STETS INFORMIERT

Jetzt anmelden!

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK