AW LOGO

Ladenetz / 02. März 2021

MOVE Mobility integriert Ost-mobil in ihr Ladenetz

Die MOVE Mobility AG erweitert ihre Zusammenarbeit mit Ost-mobil, der Mobilitätsplattform von Energieversorgungsunternehmen in der Ostschweiz – und so auch ihre dortige Netzdichte. 

Die bestehenden Kunden von Ost-mobil erhalten so Zugang zu einem noch dichteren Netz an Lademöglichkeiten in der Schweiz und Europa. MOVE etabliert neu auch eine Repräsentanz in Zürich, um die mit dem Schulterschluss einhergehende Stärkung der Marktposition in der Deutschschweiz zu unterstreichen.

Das Netzwerk Ost-mobil hat über die vormalige Plattform bereits ein Roamingabkommen mit MOVE Mobility unterhalten. Mit der am 1. April 2021 in Kraft tretenden verstärkten Zusammenarbeit bindet MOVE nun einerseits die Ladepunkte von Ost-mobil direkt ins MOVE Ladenetz ein. Andererseits übernimmt MOVE auch die Ostschweizer Kunden in die eigene Abrechnungs- und Bezahlplattform, wenn diese das wünschen und sich entsprechend registrieren.

Sie profitieren dann künftig neben umfassenden Beratungsdienstleitungen (auch für Geschäftslösungen) insbesondere auch von einem einfachen Preis- und Abrechnungssystem, bequemen Bezahlmöglichkeiten sowie einem qualitativ hochstehenden 24/7-Support. Zudem erhalten sie Zugang zu einem Ladenetz mit rund 5’200 Lademöglichkeiten in der ganzen Schweiz und über 60'000 in ganz Europa. Dieses Netz erfährt dank der Partnerschaft mit Ost-mobil insbesondere im Gebiet zwischen Schaffhausen und St. Moritz nochmals eine Verdichtung.

Für MOVE Mobility bedeutet diese Übernahme der Ladepunkte von Ost-mobil aber nicht nur eine Verdichtung des Netzes und einen Kundengewinn in der Ostschweiz. Vielmehr soll sie auch zur Stärkung der Positionierung des Unternehmens als national tätiger Player beitragen. Entsprechend freut sich Geschäftsführer Ivo Brügger über den Schulterschluss in der Ostschweiz: «Obwohl wir einer der wenigen grossen Anbieter sind und unsere Netzdichte in der ganzen Schweiz ausserordentlich gross ist, haben wir festgestellt, dass uns Elektro-Automobilisten östlich von Bern viel zu wenig wahrnehmen.

Das könnte zum Teil auch an unserem Unternehmensstandort in Fribourg liegen. Die neue Präsenz in der Ostschweiz legt nun aber den Finger auf unsere nationale Ausrichtung. Diese unterstreichen wir neu auch damit, dass wir einen Repräsentanten in Zürich haben.» Diese Repräsentanz hat ihre Tätigkeit in Form eines Aussendienstmitarbeiters bereits im Januar 2021 aufgenommen. (pd/ml)


www.move.ch
 


Meistgelesen

Neuer Peugeot E-5008: Elektro-SUV mit Van-Qualitäten

News / 09. Juli 2024

Neuer Peugeot E-5008: Elektro-SUV mit Van-Qualitäten

Fünf Tipps für den Roadtrip im E-Auto

News / 09. Juli 2024

Fünf Tipps für den Roadtrip im E-Auto

Mercedes-Benz eCampus: Neues Kompetenzzentrum für den Elektroantrieb

News / 09. Juli 2024

Mercedes-Benz eCampus: Neues Kompetenzzentrum für den Elektroantrieb

Rimac wird 15!

News / 10. Juli 2024

Rimac wird 15!

ABONNIEREN SIE UNSEREN Newsletter UND BLEIBEN SIE STETS INFORMIERT

Jetzt anmelden!

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK