AW LOGO

News / 09. November 2020

Formel-E-Pilot Lucas di Grassi testet seriennahen RS e-tron GT

Lucas di Grassi ist ein Vollprofi – am Steuer und abseits der Strecke. Der gebürtige Brasilianer, der heute in Monaco lebt, fährt seit 2012 für Audi. Jetzt hat er den neuen RS e-tron GT getestet, der demnächst auf den Markt kommt.

2014 siegte er im ersten Rennen der damals neuen Formel E, drei Jahre später folgte der Titelgewinn mit Audi Sport ABT Schaeffler. 32-mal stand di Grassi in den vergangenen sechs Jahren für Audi auf dem Podium, damit ist er der erfolgreichste Pilot der Elektro-Rennserie.

Starke Leistung zeichnet auch den RS e-tron GT Prototyp aus. Er ist ein souveräner Gran Turismo, in der RS-Version mit besonderen Fahrleistungen. Der seriennahe RS e-tron GT ist ein Beispiel für Premium-Mobilität der Marke und erfüllt den Anspruch der Kunden an High Performance. Seine Dynamik, seine Präzision und seine hohe Effizienz machen ihn zu einem charakterstarken Vorreiter, der die Zukunft der Marke prägt.

Auch der Renn-Profi denkt weit über den Motorsport hinaus. Lucas di Grassi ist internationaler UN-Botschafter für saubere Luft – für ihn gehören technologische Innovation und nachhaltiger Klimaschutz ganz selbstverständlich zusammen. Und natürlich interessiert sich der Technikfan aus Monaco stark für das nächste E-Auto-Projekt von Audi, den e-tron GT. In Neuburg hat er Gelegenheit, den rein elektrisch angetriebenen Prototyp als RS-Modell auf der Teststrecke zu fahren. 

Sein Urteil: "Das Auto macht Spaß! So ein Gran Turismo ist natürlich etwas ganz anderes als ein Rennwagen. Aber trotzdem gibt es viele Parallelen, besonders die starke Beschleunigung, die wie bei uns lange Zeit voll zur Verfügung steht. Von null auf hundert in deutlich unter vier Sekunden, auch in der fünften Runde noch." (pd/ml)

www.audi.ch


Meistgelesen

Enterprise Rent-A-Car Switzerland setzt auf Vollhybridmodelle von Honda

News / 11. Juni 2024

Enterprise Rent-A-Car Switzerland setzt auf Vollhybridmodelle von Honda

Die Schweiz ist bereit für das Recycling von Elektroauto-Akkus

News / 17. Juni 2024

Die Schweiz ist bereit für das Recycling von Elektroauto-Akkus

ABONNIEREN SIE UNSEREN Newsletter UND BLEIBEN SIE STETS INFORMIERT

Jetzt anmelden!

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK