AW LOGO

News / 31. Mai 2024

Autosalon Genf 2025 abgesagt!

Die Stiftung Comité permanent du Salon international de l'automobile hat beschlossen, den Genfer Autosalon aufgrund der unsicheren Aussichten nicht zu organisieren. Die Geneva International Motor Show Qatar ist für November 2025 geplant.

Der Vorstand der Stiftung «Comité permanent du Salon international de l'automobile» stellt fest, dass zu viele Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit der Automobilindustrie und dem Attraktivitätsverlust der grossen europäischen Automobilmessen bestehen, um das Risiko einer Zukunftsplanung einzugehen. Dies, obwohl sich die Geneva International Motor Show (GIMS) nach vierjähriger Abwesenheit aufgrund von COVID-19 mit dem Relaunch im Februar 2024 neu positionieren und konsolidieren sollte.

„Die Anstrengungen und die Entschlossenheit, mit denen wir versucht haben, wieder zum Erfolg zurückzukehren, sollen durch diesen sehr bedauerlichen Entscheid nicht in Frage gestellt werden. Die Anstrengungen und die Entschlossenheit, mit denen wir versucht haben, zum Erfolg zurückzukehren, sollen durch diesen sehr bedauerlichen Entscheid nicht in Frage gestellt werden. Aber das mangelnde Interesse der Hersteller am Genfer Salon in einem schwierigen Umfeld, die Konkurrenz durch die Messen in Paris und München, die von den lokalen Konzernen bevorzugt werden, sowie die Investitionen, die notwendig sind, um den Salon am Leben zu erhalten, haben es unmöglich gemacht, die Veranstaltung fortzusetzen", so Alexandre de Senarclens, Präsident der Stiftung «Comité permanent du Salon international de l'automobile» in Genf.

Da der Stiftungsrat der Stiftung «Comité permanent du Salon international de l'automobile» seinen statutarischen Zweck nicht mehr erfüllen kann, wird er die kantonale Stiftungsaufsichtsbehörde (ASFIP) formell um die Genehmigung zur Auflösung der Stiftung ersuchen. Diese Entscheidung beruft auf der Erkenntnis, dass die Marktbedingungen in Europa den Erfolg künftiger Ausgaben nicht förderlich sind. „Ohne das Engagement und die Überzeugung der operativen GIMS-Teams unter der Gesamtleitung von Sandro Mesquita hätte weder in Genf noch in Doha eine Veranstaltung stattfinden können. Die Teams haben ihre ganze Entschlossenheit eingesetzt, um diesen Autosalon nach der COVID19-Pandemie wiederzubeleben", betont Alexandre de Senarclens.

„GIMS Qatar kann nach der erfolgreichen ersten Ausgabe auch für die kommende Ausgabe des Festivals der automobilen Exzellenz auf das Know-how und die anerkannte Kompetenz der Teams zurückgreifen, die das Konzept und seine Umsetzung initiiert und entwickelt haben", erklärt Sandro Mesquita, Generaldirektor von GIMS. „Es ist erfreulich zu sehen, dass Automobilausstellungen nach wie vor für Marken aus den verschiedensten Teilen der Welt attraktiv sind und dass die GIMS Qatar ihre Anziehungskraft im Nahen Osten sogar noch weiter gesteigert hat," schloss er. Die nächste GIMS Qatar ist für November 2025 in Doha geplant. (pd/ml)


Meistgelesen

Enterprise Rent-A-Car Switzerland setzt auf Vollhybridmodelle von Honda

News / 11. Juni 2024

Enterprise Rent-A-Car Switzerland setzt auf Vollhybridmodelle von Honda

Die Schweiz ist bereit für das Recycling von Elektroauto-Akkus

News / 17. Juni 2024

Die Schweiz ist bereit für das Recycling von Elektroauto-Akkus

ABONNIEREN SIE UNSEREN Newsletter UND BLEIBEN SIE STETS INFORMIERT

Jetzt anmelden!

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK