AW LOGO

News / 08. December 2020

Elektroautos werden erschwinglich

Gute Nachricht für alle, die beim Autokauf auf geringe CO2-Emissionen achten wollen: Auf dem Markt gibt es neue Elektroautos zu erschwinglichen Preisen. Die aktualisierte Auto-Umweltliste des VCS Verkehrs-Club der Schweiz zeigt, welche Modelle die Umwelt am wenigsten belasten.

Die Auto-Umweltliste berücksichtigt die CO2- und Lärmemissionen und bei Autos mit Verbrennungsmotor die Luftschadstoffe. Bei den Elektrofahrzeugen beinhaltet die Umweltbewertung auch die Auswirkungen der Batterieproduktion.

Zwei besonders beliebte Kleinwagen werden nun auch mit einer rein elektrischen Motorisierung angeboten: der Renault Twingo Electric mit einer sehr guten Umweltbewertung und der Fiat Cinquecento 500 e, der einen tiefen Stromverbrauch aufweist. Eine recht gute Bewertung erhält auch der Familien-Van Kangoo Z.E. Maxi von Renault.

Sowohl die Umweltbilanz als auch die Reichweite dieser Modelle sind zufriedenstellend, und ihr Listenpreis bewegt sich in der Preisspanne der Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor derselben Klasse. Ausserdem gibt es noch weitere vergleichbare Modelle, etwa den Peugeot e-208. Insofern haben künftig alle Lenkerinnen und Lenker, die nicht auf ein Privatauto verzichten können, die Möglichkeit, ihren CO2-Fussabdruck zu reduzieren. Die Umweltbelastung wird noch stärker reduziert, wenn sie mit zertifiziertem Ökostrom fahren.

Die neuen Plug-in-Hybrid-Modelle sind fast alles SUVs und schneiden in Sachen Umweltverträglichkeit mehrheitlich schlecht ab. Geschuldet ist dies vor allem ihrem hohen Verbrauch sowohl im Strom- als auch im Verbrennungsmodus, einem hohen Lärmpegel oder ihrer grossen Batterie.

Die schlechte Bewertung erklärt sich zum Teil aus der oft übergrossen Dimensionierung, der ungünstigen Aerodynamik und dem hohen Gewicht dieser Fahrzeugklasse. Überdies hat eine kürzlich publizierte Studie von Transport & Environment gezeigt, dass die CO2-Emissionen der Plug-in-Hybride unter realen Bedingungen die Typenprüfwerte bei Weitem übersteigen.

Unter den Autos mit Verbrennungsmotor erhalten die Gasfahrzeuge weiterhin die besten Bewertungen der Umweltliste, unmittelbar gefolgt von den Hybridmodellen. So bekommt der neue Hybrid Yaris VVT-ie von Toyota eine der besten Bewertungen der Benzin-/Dieselfahrzeuge und positioniert sich direkt hinter dem neuen VW Golf TGI, der ersten gasbetriebenen Version dieses beliebten Modells.

Gasbetriebene Autos stossen besonders wenig CO2 aus, weil der Schweizer Gasmix 20 Prozent CO2-neutrales Biogas enthält. Selbstverständlich kann man mit 100 Prozent Biogas fahren und damit die CO2-Bilanz dieser Fahrzeuge weiter verbessern. (pd/ml)


www.autoumweltliste.ch

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK