AW LOGO

Renault / 12. November 2020

Stadt-Stromer zum Sparpreis

Gemäss Renault wurde die dritte Twingo-Generation spezifisch für den Elektrobetrieb entwickelt. Doch erst jetzt, 6 Jahre nach Markteinführung, gibt es den Stadtflitzer als E-Version zu kaufen. 

Hat sich das Warten gelohnt? Nach der ersten Testfahrt kann man sagen: Ja. Denn anders als Mercedes mit dem baugleichen Smart EQ Forfour (seit 2017) hat Renault mit der Lancierung des Twingo Electric zugewartet, um den potenziellen Kunden die bestmögliche Technik zu bieten. Beispielsweise fasst der Akku des Twingo 22 kWh, jener des Smart 17,6 kWh. Die theoretisch maximale Reichweite mit einer Stromfüllung steigt so von 130 auf 190 km. Auch der Elektroheckmotor selbst wurde optimiert. Die Leistung beträgt zwar wie beim Smart 82 PS, doch das Renault-Aggregat profitiert bereits von den technischen Fortschritten, die beim neuen Zoe erzielt werden konnten.

Bunt und variabel
Von aussen unterscheidet sich der Twingo Electric praktisch nicht von seinen Verbrenner-Brüdern. Je nach Ausstattung gibt es zum Z.E.-Schild blaue Designelemente. Auch das Interieur mit bunten Blenden, Infotainmentsystem mit 7-Zoll-Touchscreen und Smartphone-Anbindung sowie dem multivariabel erweiterbaren und für nur 3,61 m Aussenlänge erstaunlich geräumigen Laderaum ist identisch.

Kräftig und schnell
Das Elektroaggregat stellt aus dem Stand 160 Nm Drehmoment zur Verfügung. So sprintet der Stadtflitzer bei Bleifuss in nur 4,2 Sekunden von 0 auf Tempo 50. Aber auch bei moderatem Gas geben kommt der E-Twingo flott voran. Und schont dabei auch die Batterie. Bei der momentan kühlen Witterung schafft er die 190 km Werksangabe trotzdem nicht ganz. Aber 150 km reichen für ein Auto, das vornehmlich in der Stadt unterwegs ist. Zur Erinnerung: Herr und Frau Schweizer legen im Schnitt 30 km pro Tag zurück. Geladen wird der E-Twingo ausschliesslich per Wechselstrom (AC) – am schnellsten mit 22 kW in 1 Stunde 30. An einer Haushaltsteckdose dauert die Vollladung eine Nacht.

Für weniger als 20'000 Franken
Der Renault Twingo Electric kann ab sofort bestellt werden. Dank einem Elektrobonus von 2000 Franken liegt der Einstiegspreis bei 18'900 Franken, ein günstigeres Elektroauto gibt es im Moment nicht. (mb)

 

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK