AW LOGO

Ford / 03. Januar 2023

Der elektrische Muscle Car

Der Ford Mustang Mach-E kommt nicht auf Touren. 728 Neuzulassungen 2022 bedeuten nur Rang 14 in der Schweizer E-Zulassungshitparade. Mit dem neuen Topmodell GT will Ford in diesem Jahr Plätze gutmachen.

487 PS, 860 Nm Drehmoment, 4,4 Sekunden von 0 auf Tempo 100, Spitze 200 km/h: Der GT macht seinem namensgebenden Muscle Car Mustang alle Ehre. Auch beim Fahrverhalten: Mit seinen zwei Motoren ist der Mach-E GT einerseits ein traktionsstarker Allradler. Je nach Fahrprogramm ist er aber heckbetont ausgelegt, was in Kurvenpassagen sehr viel Spass macht. Weniger gut ist der Komfort, trotz serienmässig adaptivem Fahrwerk federt der GT störrisch und rollt holperig ab.

 

Trotz sportlicher Auslegung ist das Interieur familientauglich. Der Top-Mach-E hat vorn und hinten ordentlich Platz. Die serienmässigen Sportsitze für Fahrer und Beifahrer haben eine weiche Auflage, bieten aber viel Seitenhalt. Im Fond hat man die Beine E-Auto-typisch stark angewinkelt. Das ist aber gar nicht unbequem. Und auch die Kopffreiheit ist okay, selbst für etwas grösser gewachsene. Der Kofferraum schluckt 402 bis 1420 Liter. Und dazu gibt es vorn im Frunk noch mal 100 Liter Stauraum.

 

Das durch den stehenden 15,5-Zoll-Touchscreen dominierte Cockpit stammt 1:1 aus dem gewöhnlichen Mach-E. Das von Tesla abgeleitete Infotainment-Konzept gefällt durch eine brillante Anzeige und eine einfache Bedienung, das Ablenkungspotenzial ist aber entsprechend hoch. Für positive Ablenkung sorgt die serienmässige B&O-Soundanlage mit 560 Watt Ausgangsleistung sowie 10 Lautsprechern samt Subwoofer. Auch die Vernetzung ist top, Smartphones lassen sich kabellos ins System integrieren.

 

Das funktioniert bei der Fahrzeugbatterie noch nicht. Der Akku im Mustang Mach-E GT fasst netto 91 kWh, die Ladung mit 150 kW Gleichstrom von 10 bis 80 Prozent dauert 45 Minuten. Mit vollem Akku soll der sportliche Elektriker 500 km weit kommen. Im Test bei recht kühlen Aussentemperaturen waren es immer noch knapp 400 km. Den guten Wert haben wir auch dank der effizienten Rekuperation erreicht. Besonders im One-Pedal-Modus kann viel Strom zurückgewonnen werden.

 

Das neue Topmodell des Ford Mustang Mach-E hat aber auch seinen Preis. 81'500 Franken beträgt der Einstiegstarif, das sind rund 25'000 Franken mehr als das Basismodell und gut 20'000 Franken mehr als der günstigste Allradler. Neben den erwähnten Features (Adaptives Fahrwerk, Sportsitze, B&O Soundanlage) und der Mehrleistung sind dafür unter anderem auch eine 360-Grad-Kamera, 20-Zoll-Räder, Brembo-Sportbremsen und eine elektrische Heckklappe im Preis inbegriffen. (mb)

Spezifikationen

Leistung (kW/PS)  358/487
Akkugrösse (netto, kWh)  91
Drehmoment (Nm)  860
0 bis 100 km/h (s)  4,4
V-Max (km/h)  200
Antrieb  4x4
Reichweite (km)  500
Verbrauch (kWh/100 km)  20
Zuladung (kg)  369
Basispreis CHF         ab 81'500.-

 

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK